Nachwuchsförderung

Eine weitere Säule der Arbeit der DKoJV ist die Unterstützung und Förderung des kongolesischen wissenschaftlichen Nachwuchses.

Eines der großen Probeme kongolesischer Universitäten ist der Mangel an Nachwuchs innerhalb der kongolesischen Professorenschaft. Vor allem aufgrund unzureichender finanzieller Mittel sind kongolesische Studenten und Doktoranden häufig gezwungen, ihr Studium teils für Jahre zu unterbrechen, um das nötige Geld für die Fortsetzung ihres Studiums zu verdienen. An dieser Stelle setzt bereits der Förderverein Kinshasa e.V. (fUNIKIN) an, der exzellente Studierende mit monatlichen Stipendien in ihrem Studium im Kongo unterstützt.

Die DKoJV hat es sich zum Ziel gesetzt, an die hervorragende Arbeit des Fördervereins Kinshasa e.V. (fUNIKIN) und dem BEBUC-Stipendiensystem anzusetzen und die Rahmenbedingungen für exzellente kongolesische Studierende vor allem in den Fächern Rechtswissenschaft, aber auch aus den Wirtschafts- und Politikwissenschaften zu schaffen, die ihnen ein Postgraduiertenstudium und eine Promotion in Deutschland ermöglichen. Im Anschluss an ihr Studium in Deutschland steht die Rückkehr in den Kongo als Professor an einer kongolesischen Universität.

  • Beitrag der Deutschen Welle („Kluge Köpfe aus dem Kongo“) zur Nachwuchsarbeit der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *